Einrad Communityget UNiFiED

Skill Levels

Skill Levels sind ein Trainingsinstrument. Sie sind eine Einführung für das Erlernen von Einradtricks. Es gibt schätzungsweise über 1000 Einradtricks, vor Allem für Anfänger ist es schwer den Trickschungel zu verstehen aber auch für Könner und Fortgeschrittene ist es mitunter kompliziert den Überblick zu bewahren. Einradtricks stehen in Verbindung zu anderen Einradtricks und auch beim Lernen sind diese Beziehungen zu beachten. Die Skill Levels respektieren diese Beziehungen und geben einen entsprechenden Lernweg vor um Tricks schnell zu lernen. Frustrationen werden dadurch ebenfalls vermieden, da man keine Tricks lernt, zu denen die Voraussetzungen fehlen (man übt ja auch keinen Doppel-Rückwärtssalto ohne einen Rückwärtssalto zu können).

Mit den Skill Levels werden also vielfältige, grundlegende Techniken gelehrt um den Fahrer ein solides und breit gefächertes Bewegungssortiment zu vermitteln, mit dem Einradfahrer kreativ umgehen können um z.B. neue Tricks zu erfinden.

Obwohl sich die Skill Levels noch in Entwicklung befinden, sind die Inhalte fertig.

Der Aufbau der Skill Levels

Aufbau der Skill Levels

Die Base Levels bilden das Fundament der Skill Levels und sind Disziplinübergreifend. Die Skill Levels orientieren sich an den technischen Disziplinen, worunter vornehmenlich Freestyle, Flatland und Street fallen (die letzteren beiden werden im Moment noch unter Extreme zusammengefasst, bis ein besserer Name gefunden ist). Die Skill Levels teilen sich in Freestyle und Extreme Levels auf und passen sich damit an die entsprechenden Disziplinen an. Man spricht dann von "Ich habe Base Level #1", "Ich habe Freestyle Level #3" usw.

Die Levels

Die Inhalte der Skill Levels. Wenn nicht explizit angegeben ist, wie lange ein Trick ausgeführt werden soll, dann gilt, dass der Trick so gefahren werden muss, dass es den Prüfer überzeugt, dass jemand diesen Trick beherscht. Wenn doch jemand eine ungefähre Angabe hätte, so finden sich weiter unten Empfehlungen.

Legende

frh - freehanded (= freihändig)

Base Levels

Base Level 2
Base Level 3

Freestyle Levels

Levels für Freestyler.

Freestyle Level 1
Freestyle Level 2
Freestyle Level 3
  • 3 Anfänger Aufstiege
  • Gliding
  • 3 Kreise rückwärts fahren
  • 10 Umdrehungen Spin
Freestyle Level 4
Freestyle Level 5
Freestyle Level 6
Freestyle Level 7
Freestyle Level 8
Freestyle Level 9
Freestyle Aufstiege

Anfänger Aufstiege

Fortgeschrittene Aufstiege

  • Kick-Up
  • Flow Kick-Up Mount
  • Jump Mount ins Wheel-Walk / Rodeo / Rodea
  • Side Mount ins Wheel-Walk / Seat-on-side
  • 180 Jump Mount
  • Back Jump Mount
  • Back Jump Mount ins Wheel-Walk
  • Floor Mount
  • Mount ins Einbein / Seat-in-front
  • Pick up Mount ins Rodeo / Rodea

Könner Aufstiege

  • Jump Mount ins Kosh-Kosh / Standwalk / Wheel-Hopping
  • Kick up Mount ins Wheel-Walk / Standwalk
  • Running Mount ins Gliding / Standgliding / Drag Seat in-front
  • Side Jump Mount ins Wheel-Walk / Standwalk / Wheelhopping
Empfehlungen für die Ausführdauer

Die Skills werden anhand ihrer Qualität gewertet und nicht daran, wie lange sie ausgeführt werden. Hier sind dennoch einige Empfehlungen (Einheit sind hier Radumdrehungen):

Wheel-Walk: 4
Einbein: 5
Riding Seat out: 7
1ft Wheel Walk: 5
Gliding: 5
Standwalk: 4
Kosh-Kosh: 4
Stand up Kosh-Kosh: 4
Drag Seat in-front: 6
Cross-Over: 8
Drag Seat in-back: 6
Standgliding: 4
Coasting: 5
Hand Walk: 3
Side Ride: 8
Standcoasting: 4


Extreme Levels

Die Levels für Street und Flatland.

Extreme Level 2
Extreme Level 3
Extreme Level 4
Extreme Level 5
Extreme Level 6
Extreme Level 7
  • Varialflip (or Inward Varialflip)
  • Doubleflip
  • Treyflip
  • Varial roll
  • 360 Sidespin
  • 180 Lateflip
  • Side roll
  • 360 Unispin im Wheelhopping
  • Backrollflip
Extreme Level 8
  • 180 Doubleflip
  • 360 Lateflip
  • Doublebackflip
  • Varial roll to Outsideroll
  • Inward Varial roll
  • Treybackflip
Extreme Level 9
  • Full Varial Flip (or Inward Bigflip)
  • Hick Doubleflip
  • Treysideflip
  • 540 Sidespin
  • Fifth Flip
  • 720 Unispin
  • Tripleflip

Häufige Fragen zu den Skill Levels

Es gibt immer wieder Fragen zu den Skill Levels, hier mal die wichtigsten aufgeführt.

Die Tricks aus Level x sind viel leichter als in Level y, obwohl x der spätere Level ist, warum?

Bei den Skill Levels geht es nicht um die Schwierigkeit von Tricks, sondern darum, dass sie in den Levels in der richtigen Reihenfolge untergebracht sind, damit ein aufbauendes Lernen gelingen kann.

Level 9 ist ja voll billig und einfach

Level 9 soll auch nicht die Maxime sein. Ein Level System kann und wird das nicht schaffen. Wie eingangs erwähnt, sollen die Levels ein breit gefächertes Bewegungsrepertoire vermitteln, mit dessen Basis Einradfahrer sich individuell weiterentwickeln können.

Unterschied Skill Levels von 1998 zu den Neuen?

Die neuen Skill Levels bringen ein größeres Update mit, als nur die Einbindung aktueller Tricks. Die wichtigste Änderung ist versteckt und nicht auf den ersten Blick sichtbar. Einradtricks haben Beziehungen zu anderen Tricks, diese kommen durch ähnliche/gleiche Bewegungsmuster, so baut Standwalk etwa auf 1ft Wheel-Walk auf. Wer gut 1ft Wheel Walk kann, wird auch keine Probleme bekommen, im Standwalk das Einrad anzutreiben (die Probleme die hier bewältigt werden müssen, sind die neuen, veränderten Bedingungen). Diese Beziehungen sind im Trixionary Graph sichtbar. Beim Training sollten diese Beziehungen berücksichtigt werden, sonst kann es passieren, dass ein Trick der einen zweiten Trick bedingt schlecht ausgeführt wird auch den Folgetrick negativ beeinflusst. Die Gefahr ist also, dass man eine falsche Bewegung automatisiert und ins Umlernen gerät - der Tod einer jeden Technik. Mit dem Umlernen einer Technik benötigt man ungefähr das doppelte der Zeit, meistens sogar mehr - wenn es überhaupt noch möglich ist. Im Level System von 1998 wird das Bewegungsmuster für Spins stark negativ beeinflusst, sodass hier ein Umlernen erzwungen wird. Für die neuen Levels gibt es sogar einen Graph, der diese Beziehungen aufzeigt.
Das neue Level System gibt viele unterschiedliche Bewegungen vor und erhöht damit das Bewegungsrepertoire der Fahrer. Das alte Level System beinhaltet zu viele Redundanzen in den "Basic Freestyle" Tricks (1ft, Wheel-Walk und Rodeo).

Brauche ich die Skill Levels als Qualifikation für den Wettkampf?

Die Skill Levels sollten nicht und hätten auch nie als Qualifikation für einen Wettkampf verwendet werden sollen. Skill Levels und Wettkampf sind zwei getrennte Welten. Skill Levels sind für das Technik-Training gedacht.

Sind die Skill Levels nicht starr?

Nein, die Antwort dazu ist allerdings etwas versteckt. Mit den Skill Levels werden viele verschiedene Bewegungsmuster im Einradfahren beigebracht. Je mehr Bewegungsmuster ein Einradfahrer beherrscht umso leichter können neuen Bewegungen gelernt werden. Ein starres System würde im Gegenzug eine ausgesuchte Menge an Bewegungsmustern fokussieren und somit die Vielseitigkeit vernachlässigen.

  • Other Communities